Beerdigung in Würde für die spät-abgetriebene Esther

Esther Beerdigung

In Orlando/USA wurde am Donnerstag den 21. Juli 2011 ein Beerdigungsgottesdienst für ein spät abgetriebenes Baby abgehalten. Fr. Frank Pavone, nationaler Direktor der ‚Priests for Life‘, predigte mit den Worten: „Wir sind hier denn dieses Baby wurde in der Dunkelheit getötet, und wir sind gekommen um es im hellen Licht des Tages zu ehren.“

„Die Abtreibungsindustrie will die Gewalt an diesen Kindern verbergen, aber wir müssen uns dafür einsetzen, sie offenzulegen. Deshalb müssen wir weitere Beerdigungen abhalten und zehntausende von Menschen sollen die Bilder sehen, damit sie den Abtreibungen ein Ende bereiten.“

Der Abschied fand draußen vor dem Rathaus in Orlando statt. Während des Gottesdienstes wurde dem Baby der Name „Esther“ gegeben.

„Denn jeder, der Böses tut, haßt das Licht und kommt nicht zum Licht, damit seine Werke nicht aufgedeckt werden. Wer aber die Wahrheit tut, der kommt zum Licht, damit seine Werke offenbar werden, daß sie in Gott getan sind.“

– Johannes 3:20f.