Bibelzitate – Widersprüche in der Bibel #2

Bibelzitate-2

Frage: Wie viele von den reinen Tieren sollte Noah in der Arche mitnehmen?

Antwort: Nach 1. Mose 7,2 sollte Noah jeweils 7 Paare aller reinen und jeweils nur 1 Paar aller unreinen Tiere mit in die Arche nehmen. Damit gingen sowohl die unreinen wie auch die reinen Tiere „paarweise“ in die Arche, also „je ein Männchen und Weibchen“ wie einige Verse später geschrieben steht. Wenn man es richtig liest, ist es kein Widerspruch.

Man kann Widersprüche auch konstruieren. Wir kennen das aus Gesprächen und sagen dann, „du verdrehst mir das Wort im Mund“. Es ist eine Frage der Einstellung, wie man das Wort Gottes liest. Will man es verstehen oder will man es widerlegen? Gott ist erhaben über seine Kritiker, er spottet sogar über sie (Psalm 2). Nicht Gott braucht uns, wir brauchen Gott.

Von den reinen Tieren hat Noah nach der Sintflut übrigens geopfert, deshalb sollte er mehr von ihnen mitnehmen. „Noah aber baute dem HERRN einen Altar und nahm von allem reinen Vieh und von allen reinen Vögeln und opferte Brandopfer auf dem Altar.“ (1. Mose 8,20) Ein prophetischer Schatten dessen, was sich im Opfertod von Jesus Christus am Kreuz erfüllt:

„Wir sind geheiligt durch die Opferung des Leibes Jesu Christi, und zwar ein für alle Mal. Und jeder Priester steht da und verrichtet täglich den Gottesdienst und bringt oftmals dieselben Opfer dar, die doch niemals Sünden hinwegnehmen können; Er aber hat sich, nachdem er ein einziges Opfer für die Sünden dargebracht hat, das für immer gilt, zur Rechten Gottes gesetzt, und er wartet hinfort, bis seine Feinde als Schemel für seine Füße hingelegt werden. Denn mit einem einzigen Opfer hat er die für immer vollendet, welche geheiligt werden.“

(Hebräer 1,10-14)

Sind Sie ein Sünder? Dann lesen Sie hier.