Kategorie-Archiv: Familie

Vatermord und der Untergang des Mannes

»Das 20. Jahrhundert kann man als ein Zeitalter des Vatermordes nennen. Vatermord und der Untergang des Mannes als Folge sind Ursachen jener radikalen Krise des Christentums, die wir beklagen, aber theologisch gar nicht verarbeitet haben. Jesus lehrte uns den ‚Vater im Himmel‘, und er selbst wusste sich als der Sohn Gottes eins mit seinem himmlischen Vater … Statt dem allmächtigen Vater wollten kindisch Gewordene lieber einen ‚Daddy‘ in ‚einer tollen Session‘ preisen. Und Friedrich Nietzsche schrieb vor hundert Jahren: „Der Männer sind wenige: darum vermännlichen sie ihre Weiber.“ Gott hat den Menschen als Mann und Frau geschaffen und sich nicht als Mutter, sondern als Vater im Himmel geoffenbart.«

– Theologieprofessor Dr. Huntemann in ideaSpektrum 32/1999

Sterbehilfe: Dammbruch in Belgien

Gnadentod

Die vor zehn Jahren in Belgien erfolgte Legalisierung der Sterbehilfe hat einen Dammbruch bewirkt. Von Jahr zu Jahr steigt die Zahl der Getöteten. Im vergangenen Jahr gab es einen Anstieg von 25 Prozent auf 1432 Fälle. Im Jahr 2003 wurden 236 Fälle gemeldet, 2008 waren es mit 704 Fällen bereits mehr als doppelt so viele. Die Zahl der tatsächlichen Tötungen liegt höher, in der Statistik sind die Fälle nicht enthalten, bei denen eine Überdosis Morphium verabreicht wurde. Enthalten sind nur die streng nach den Gesetzesvorlagen vorgenommenen Tötungen – sofern sie gemeldet wurden. Die belgische Behörde zur Überwachung der Euthanasie (Commission fédérale de contrôle et d’évaluation de l’euthanasie – FCEE) erwägt nunmehr, die Sterbehilfe auch bei Krankheiten wie Alzheimer und bei Kindern zu erlauben.

Weiterlesen

Warum Kinder nicht mehr richtig schreiben lernen

SchreibenNach der Methode – Schreib wie du sprichst – sollen heute viele Kinder die richtige Rechtschreibung lernen. Der Grundschulexperte Günter Jansen, 73, erklärt warum die reformpädagogischen Methoden nicht funktionieren und welche Kinder darunter besonders leiden.

Sehr viele Grundschüler in Deutschland lernen inzwischen mit Methoden und Lehrgängen schreiben, die Elemente des Konzepts „Lesen durch Schreiben“ des Schweizer Reformpädagogen Jürgen Reichen übernommen haben. Das sind zum Beispiel die „Rechtschreibwerkstatt“, „Tinto“, die „ABC-Lernlandschaft“ oder „Konfetti“. Doch der frühere Grundschullehrer und Fachleiter aus Dahlem in der Eifel sieht das anders: „Die Grundannahmen dieser Methoden sind falsch“, sagt Jansen.

Weiterlesen

Aufklärung zur Ehe – Prof. Slenczka

vogel_paar

“Es gehört zur Schöpfungsordnung, dass Feuer brennt, das Wasser nass ist, dass alles von der Schwerkraft der Erde angezogen wird, dass Land und Wasser voneinander getrennt sind – und, als Strafe Gottes für die Sünde (Röm 6,23), dass wir sterben müssen. Wo das Volk Israel die Gebote und Ordnungen Gottes übertritt, wird es von den Propheten Gottes auch auf die Schöpfungsordnung im Verhalten der Tiere hingewiesen wie z.B. Jes 1,3:

Weiterlesen

Sodom und Gomorrah als Vorbild

sodom_gomorrah

Immer wieder erinnern uns heute die Schlagzeilen der Medien an Sodom und Gomorrah. Nicht, weil sie aßen, tranken, kauften und verkauften. Sodom und Gomorrah waren und sind vielmehr bekannt für verschiedene moralische Verfehlungen. Die zogen das gerechte Gericht Gottes nach sich. Im Laufe der Jahrtausende gab es immer wieder Veränderungen, Wogen zum Positiven und dann wieder zum Negativen. Mittlerweile haben sich die Wogen geglättet und bewegen sich nur noch in eine Richtung: Abwärts!

Weiterlesen

Aufgewachsen bei homosexuell lebendem Vater

dawn_stefanowicz

Die aktuelle Diskussion um die Rechte homosexueller Paare dreht sich auch um die Frage des Adoptionsrechtes. Dabei werde ein zentraler Punkt übersehen, schreibt die kanadische Publizistin Dawn Stefanowicz: Wie geht es Kindern, die von gleichgeschlechtlichen Partnern aufgezogen werden? In einem Interview mit „Catholic World Report“ berichtet sie von ihren Erfahrungen und ihrem Einsatz für die traditionelle Familie.

Weiterlesen

Rosaria Butterfield – Lesbische Linke wurde Christin

Rosario

Als überzeugte Linke und lesbische Professorin verachtete ich Christen total. Und dann wurde ich selbst eine Christin. Der Name “Jesus” blieb mir immer in der Kehle stecken, ja er schnürte mir irgendwie die Kehle zu. Ganz gleich wie hartnäckig ich versuchte ihn irgendwie zu verstehen. Diejenigen die sich zu diesem Namen bekannten, erregten meinen Zorn und gleichzeitig auch mein Mitleid.

Als Universitätsprofessorin wurde ich auch den Studenten gegenüber ärgerlich, die sich gedrängt fühlten, mich immer wieder auf Jesus anzusprechen. Diese nervigen Christen schienen nach Möglichkeiten zu suchen, Bibelverse in unsere Gespräche einzustreuen. Leider mit dem traurigen Ergebnis, dass diese somit beendet waren. Dumm. Sinnlos. Bedrohlich. So dachte ich über Christen und ihren Gott Jesus.

Weiterlesen

Verbietet die Bibel wirklich Sex vor der Ehe?

Schuhe_Ehe

1. Vorehelicher Geschlechtsverkehr ist scheinbar nicht verboten

Nirgendwo in der Bibel steht der Satz: „Verliebte und Verlobte sollen vor der Hochzeit keinen Geschlechtsverkehr haben.“ Weil so ein Satz fehlt, behaupten viele, dass es vollkommen in Ordnung wäre, wenn Christen vor der Ehe Sex haben. Doch so einfach ist das Ganze nicht. Es gibt verschiedene Gründe warum so ein eindeutiger Satz nicht in der Bibel steht:

Weiterlesen

Homosexualität: Was sagt die Bibel?

Menschwerdung

Kann man Christ und homosexuell sein? Was sagt die Bibel zum Thema Homosexualität?

Homosexualität – ein Reizthema für die einen, Anlass zum Selbstmord für manche Betroffene, Profilierungsthema für Politiker und Nachfolger der ’68er Weltveränderergeneration. Das Spektrum der Meinungen reicht von bedingungsloser Verdammung über „Spielart der Sexualität“ bis zur Durchsetzung als gesetzlich anerkannte Lebensgemeinschaft. Sogar mit dem, was die Bibel über das Thema sagt, können sich „Seelsorger“ hoffnungslos verrennen und mit rohen, unverarbeiteten Bibelzitaten großen Schaden anrichten.

Weiterlesen

Lügen haben kurze Beine

Kind_Luegen

Wie der science.ORF.at am 25.02.2013 bekannt gibt, zeigt eine neue Studie von Angela D. Evans und Kang Lee der kanadischen Brock University, dass schon Kinder ab zwei Jahren anfangen zu lügen. Bei Dreijährigen ist es geläufig und mit ansteigendem Alter steigt auch das Niveau der Lügen an.

Weiterlesen

Ehe und Sexualität: Gibt es Auswege aus Sackgassen?

HerzLust dürfen wir haben. In der Lutherbibel heißt es in Psalm 37,4: „Habe deine Lust am Herrn, der wird dir geben, was dein Herz wünscht!“ Aber gibt Gott uns immer, was unser Herz wünscht? Bleiben nicht viele Wünsche offen? Da ist die Sehn-Sucht der Frau, von ihrem Mann verstanden zu werden. Und für ihn ist es lästig, immer irgendwelche Beziehungsgeschichten anzuhören, die er doch nicht versteht. Hat er dann Lust, sich ihr zu nähern, weicht sie aus. Es ist schwierig, Sexualität mit ihr zu leben, denn oft ist sie müde, hat Kopfschmerzen oder sonst ein Problem, das er nicht immer versteht. Vielleicht war er nicht freundlich genug, hat eine falsche Antwort gegeben oder der Ton war nicht richtig. Es ist anstrengend, seiner Frau zu begegnen, sie zu öffnen für körperliche Nähe und Zärtlichkeit. Ihre Unzufriedenheit mit ihm hemmt seine Gefühle. Und dazu hat er noch Angst, es könnte vielleicht bei ihm nicht richtig „funktionieren“. Da käme er sich wie ein Versager vor.

Weiterlesen

Was Kinder sich vom Vater wünschen

Vater_Sohn

Laut einer Studie verbringen 80 Prozent aller Jugendlichen ihre Freizeit nicht mehr regelmäßig in der Natur. Ein deutscher Durchschnittsvater nimmt sich täglich drei Minuten Zeit für ein Gespräch mit seinem Kind. Gleichzeitig verbringen unsere Jugendlichen ca. 7,5 Stunden täglich vor einem Bildschirm – dem Fernseher, dem PC, der Spielekonsole etc. Doch bei meiner Frage, was sie am liebsten mit ihren Vätern tun würden, kam niemals die Antwort: „Am PC sitzen oder vor dem Fernseher hocken!“ Die Antworten, die ich stets höre, sind: „Ein Baumhaus bauen“, „klettern“, „eine Floßfahrt machen“, „am Lagerfeuer sitzen“, „toben und raufen“, „Fußball spielen“, „campen“ und ähnliche Sachen – also alles, was mit Abenteuer, Bewegung und Natur zu tun hat.

Weiterlesen

Zur Homosexualisierung der Gesellschaft

csd-berlin

Homosexualität ist zu einer Art Religion geworden

„Die Homosexualisierung der Gegenwart erreicht Rekordwerte. Mehr noch: Es scheint ein irritierender Kult um die Schwulen entstanden zu sein, Homosexualität ist zu einer Art Religion geworden. Wer sich outet, wird zum leuchtenden Märtyrer einer bekennenden Kirche. Wer sich dem Kult widersetzt, den trifft der Bannstrahl. (…) Der Staat fördert sie, die Gesellschaft buhlt um ihre Gunst. Die Schwulen bestimmen heute, wie über Schwule zu denken und zu sprechen ist – und vor allem, worüber man nicht sprechen darf.

Weiterlesen

Zum Adoptionsrecht der Homosexuellen

Adoption

Es sind Tage der Trübsal, die über die deutsche Familienpolitik hereinbrechen: Sie ist gescheitert. Die gesellschaftliche Struktur und Richtung gilt seit der Wiedervereinigung als extrem gefährdet. Das liegt nicht zuletzt an Richtern, die über ihre Befähigung hinaus entscheiden, dass Kinder homosexuellen Lebensgemeinschaften in Zukunft angetragen, ja anvertraut werden sollen. Mich erzürnt vor allem die Verlogenheit der Medien im Umgang mit dem Recht zur Adoption. Ich bitte Sie als Leser: Überprüfen Sie mal den folgenden Link des nächsten Absatzes und schauen sie es sich selbst an.

Weiterlesen