Kategorie-Archiv: Humor

Pastoren und die Beichte

Beichte

Vier Geistliche sitzen nach getaner Arbeit am Montag zusammen. „Wisst Ihr“, sagt der eine, „wir sind doch wirklich gute Freunde. Vielleicht nutzen wir die Gelegenheit einmal, um uns über unsere Probleme auszusprechen.“ Alle nicken zustimmend.

Weiterlesen

Kinder, Kinder, Kinder

Kinder_Kinder

Ein Pastor verabschiedet sich nach dem Gottesdienst an der Kirchentür von den Besuchern. Da sagt ein Mädchen zum ihm: „Herr Pastor, Sie haben eine tolle Predigt gehalten!“ Da beugte sich der Geistliche zu dem Mädchen hinunter und meinte: „Das war der Heilige Geist.“ Daraufhin sagte das Mädchen: „So gut war die Predigt nun auch wieder nicht.“

Weiterlesen

Treffen auf dem Missionskongress

afrikaner

In Deutschland findet ein großer Missionskongress mit vielen Gästen aus dem Ausland statt. Er beginnt mit einem Bankett, anschließend soll ein bedeutender Missionsvortrag gehalten werden. Beim Bankett sitzt ein deutscher Bischof neben einem rabenschwarzen Afrikaner. Er weiß nicht recht, was er mit diesem reden soll.

Weiterlesen

Humoristische Beiträge

Humor-1

Ein sehr frommes, uraltes Ehepaar, das sehr gesund gelebt hatte, kommt durch einen Unfall ums Leben und landet sogleich im Himmel. Sie sehen sich all die Herrlichkeiten an, und die Frau wird immer fröhlicher. Schließlich merkt sie, dass ihr Mann immer muffliger wird. „Was hast du denn, freust du dich denn gar nicht?“, fragt sie. Darauf er: „Wenn du nicht immer mit deinen dummen Knoblauchpillen gekommen wärst, hätten wir das schon seit zwanzig Jahren haben können.“

Weiterlesen

Humoristische Beiträge

Humor-2

Der Prüfling macht sein Examen in Kirchengeschichte. „Sagen Sie uns was zum Datum 1517!“ – keine Antwort. „Sagen Sie uns was zum Datum 1055!“ – keine Antwort. „Martin Luther!“ – der Kandidat steht auf und geht zur Tür. Prüfer: „Wieso gehen Sie jetzt weg?“ „Ich dachte, Sie hätten den nächsten Kandidaten gerufen.“

Weiterlesen

Humoristische Beiträge

Humor-3

Eine junge Frau erhält zur Hochzeit ein Telegramm ihres alten Pfarrers. Es lautet: „Johannes 4,18″ – Sie lässt sich vom Bräutigam eine Bibel geben, liest und fällt in Ohnmacht. Die Verwandten heben Telegramm und Bibel auf. Die Stelle lautet: „Denn fünf Männer hast du gehabt, und der, den du jetzt hast, ist nicht dein Mann.“

Ein Anruf beim Pfarrer klärt die Sache auf. Auf dem Telegrafenamt war die erste Zahl nicht mit übertragen worden: 1. Es handelte sich also nicht um das Evangelium nach Johannes, sondern um den Ersten Brief des Johannes! Die Stelle konnte nun der sich langsam erholenden Braut vorgelesen werden: „Furcht gibt es in der Liebe nicht, sondern die vollkommene Liebe vertreibt die Furcht.“

Weiterlesen

Humoristische Beiträge

Humor-4

Die Pfarrwahlkommission konnte und konnte sich nicht zu einem Vorschlag zur Wahl eines Pfarrers durchringen, weil kein Bewerber das Idealbild verkörperte, das den guten Leuten unverrückbar vor Augen stand.

Schließlich sagte der Vorsitzende seufzend: „Tja, nun habe ich hier noch eine Bewerbung. Aber sie klingt nicht sehr Vertrauen erweckend. Der Mann schreibt von sich selber, er sei nicht ganz gesund, ihm habe seine Krankheit in der Gemeindearbeit schon ernstlich zu schaffen gemacht. Zwar verfüge er über weitreichende Erfahrungen, halte es aber nie lange in einer Gemeinde aus. Nur in einer sei er immerhin drei Jahre geblieben. Öfters habe er Streit mit Amtsbrüdern oder bestimmten Gruppen in der Gemeinde. Organisation sei nicht seine starke Seite. Man sage ihm nach, dass er gelegentlich sogar vergesse, wen er getauft habe. Andererseits dürfe er wohl annehmen, dass er ein recht guter Theologe und Prediger sei. Auch meine er, den Heiligen Geist zu haben. Wenn die Gemeinde es mit ihm versuchen wolle, werde er ihr dienen, so gut er könne.“

Weiterlesen