Kategorie-Archiv: Mission

Gemeinde und Evangelisation

Weizenfeld_Ernte

In den letzten Jahren bin ich in unterschiedlichen Gemeinden auf immer wieder dieselben Denkmuster gestoßen, die ich zuerst auch angenommen habe, im Laufe der Zeit aber immer mehr in Frage stellen musste. Zum einen durch das Bibellesen, zum anderen durch Erfahrung. Hier in Kürze die 5 Denkmuster, am Ende ein Fazit.

Weiterlesen

Randy Green ist im Dschungel verschwunden!

Randy_Green

Liebe Freunde,

einst hieß es: „Randy Green ist im Dschungel verschwunden!“

Der Missionar hielt inne, um Atem zu holen: „Vor vier Tagen ging Randy zum Jagen in den Dschungel. Er kam nicht mehr zurück.“ Zwei Tage lang haben der Missionar und die Eingeborenen das Gebiet, in dem der 15-jährige Junge sich aufgehalten hat, vergeblich abgesucht. Dann machte sich der Missionar auf eine zweitägige Reise, um noch mehr Hilfe zu holen.

Weiterlesen

Brief der Jugend an die Gemeinden

zukunftsweg

An die Gemeinden in Deutschland, Österreich und Schweiz,

es wird Zeit anzuerkennen, dass Jugendarbeit als Dienst etwas anderes ist und einzigartig in der Gemeinde. In vielen Gemeinden operiert die Jugendarbeit immer noch auf dem Status „Hauptsache die Kids sind irgendwie versorgt und stören nicht im Gottesdienst!“ Jugendreferenten und Ehrenamtliche arbeiten mit Budgets, die beschämend sind und nicht, als ob sie Zukunftsinvestition sind für Menschen, die die Gemeinde von morgen sein werden.

Weiterlesen

Millionen Moslems werden Christen

1040window_muslim

«Der Islam ist dabei, die Schlacht zu verlieren»

Vom Nil bis an den Niger hat islamistische Gewalt in Afrika erschreckend zugenommen. Beobachter sehen darin eine Reaktion darauf, dass mehr afrikanische Moslems Christen werden. Auch in Ländern, die als ruhig und stabil galten, greifen Islamisten zu terroristischen Mitteln. Der Soziologe Massimo Introvigne, 2011 OSZE-Repräsentant gegen Verfolgung und Diskriminierung von Christen, sieht hinter der Gewalt eine Strategie. «Die Islamisten sind überzeugt, dass die entscheidende Schlacht darum, ob die Welt moslemisch oder christlich sein wird, in Afrika stattfindet.» Noch entscheidender sei, so Introvigne im Magazin «Katholisches» für Kirche und Kultur, «dass der Islam dabei ist, diese Schlacht zu verlieren. Deshalb reagiert er mit Bomben.»

Weiterlesen

Christliches Zeugnis unter Muslimen: Allen alles werden?

jesus_wer_wirklichWie wir als Christen Muslimen begegnen können

Die Hälfte aller Muslime ist unter 18 Jahre alt. In einigen islamischen Ländern liegt diese unsichtbare Grenze sogar bei 16 Jahren! Junge Muslime in der ganzen Welt lieben Fußball, Autorennen und Schlager. Wer in muslimischen Ländern reist, wird immer wieder begeistert nach international bekannten Sportlern gefragt, auch deutsche. Sie zeigen einen unwahrscheinlichen Hunger nach Wissen. Sie wollen alles lernen. Die meisten sind wissenschaftsgläubig und denken, dass sie mit guten Zeugnissen die Welt erobern können.

Sie kennen und suchen nicht die Vergebung ihrer Sünden. Sie denken auch nicht an Buße und Glauben. Sie wollen jedoch alles kennen lernen: Jesus, Paulus und Johannes sind für sie genauso interessant wie Marx, Lenin oder Mao. Dieser Wissenshunger ist ein offenes Tor, durch das das Evangelium ohne große Schwierigkeit angeboten werden kann. Viele dieser Lernbegierigen werden vom Frieden Jesu Christi, seiner Sanftmut, Demut und Liebe berührt und verändert.

Weiterlesen

Was wir schätzen – 9 Punkte von NTM

blogimge

1. Das Wort Gottes ist unsere höchste Autorität.
2. Abhängigkeit von Gott, ausgelebt durch Gebet und ein Leben im Vertrauen auf Gott.
3. Die Bereitschaft, Opfer für Jesus Christus zu bringen.
4. Ein vom Geist geleitetes Leben.
5. Gottgefällige Beziehungen und gegenseitige Abhängigkeit im Dienst.
6. Ein Bewusstsein für die Dringlichkeit des Auftrags.
7. Effektive Kommunikation des Evangeliums und Gemeindegründung.
8. Gott möchte jeden Christen gebrauchen.
9. In allem was wir tun, möchten wir das Beste geben.

Weiterlesen

Moslemfreundliche Bibelübersetzungen

Bibel_Schere

Die Vorstellung, dass der Allah des Islam der Gott Jahweh ist und dass der Isa („Jesus“) des Koran der Jesus der Bibel ist, hat sich in postmodernen Kreisen, die als „Insider-Bewegungen“ bekannt sind, ausgebreitet. Im Grunde besagt diese Bewegung, dass eine Person den Gott und den Jesus der Moslems annehmen und heimlich als Untergrundchrist wirken kann, während er gleichzeitig am Islam und seinen Praktiken festhält, einschließlich der sogenannten “Ersten Säule” des Glaubensbekenntnisses, die täglich in der Moschee rezitiert wird: “Es gibt keinen Gott außer Allah, und Mohammed ist sein Prophet.”

Wenn Sie sich fragen, wie verbreitet die „Insider-Bewegung“ unter den Bibelübersetzern ist, sehen Sie sich diese Fakten an:

Weiterlesen

Saudi-Arabien: Harte Strafen für Bekehrungshelfer

saudi_frauen

In Saudi-Arabien sind ein Libanese und ein Saudi zu Auspeitschen und Haftstrafen verurteilt worden, weil sie eine Frau zur Bekehrung zum Christentum ermutigt und zur Flucht verholfen haben sollen. Der Vater der jungen Frau hatte die beiden angezeigt. Daniel Ottenberg, Analyst von „Open Doors“, erklärte gegenüber pro, warum die in Saudi-Araben gesetzgebende Scharia ein Vorgehen gegen solche Gerichtsurteile erschwert.

Der libanesische Christ wurde zu 300 Peitschenhieben und sechs Jahren Gefängnis, der saudische Staatsbürger zu 200 Peitschenhieben und zwei Jahren Gefängnis verurteilt. Beide Männer waren Arbeitskollegen der jungen Frau, berichtet der amerikanische Nachrichtensender FoxNews. Die Verurteilten wollen Berufung gegen das Urteil einlegen.

Weiterlesen