Schlagwort-Archiv: Endzeit

»Weltuntergang schon sechsmal vorausgesagt!«

Sturm-Wolken

Bei den Zeugen Jehovas können weder Gottvertrauen noch Menschenliebe gedeihen. Wer bei ihnen groß geworden ist, »befindet sich in einem Teufelskreis, aus dem er nicht mehr herauskommt«. Die Führungsriege veränderte willkürlich ihre Lehre so, wie es ihr gerade passe. Das berichtete ein früherer Angehöriger der Sekte, Günther Pape, in einem Vortrag in Stuttgart.

Pape hatte sich von den Zeugen Jehovas getrennt, nachdem er eine Zeitlang »Vollzeitmissionar« bei ihnen war. Pape ist in einer der Zeugen Jehovas Familie aufgewachsen. Sein Vater wurde im KZ wegen seines Glaubens umgebracht. Er berichtete, dass Weltuntergangs-Prophezeiungen eine große Rolle spielten. In diesem Jahrhundert sei schon sechsmal der Untergang der Welt vorausgesagt worden, zuletzt für 1975. Viele Gutgläubige hatten deshalb ihren Besitz verschenkt.

Weiterlesen

Flugblatt Homosexualität

meinungsfreiheit

Recht auf Meinungsfreiheit setzt sich durch

In einem Rechtsstreit zwischen homosexuellen Aktivisten und der Klein-Partei “Christliche Mitte” (CM) setzte sich das Recht auf Meinungsfreiheit durch: Die Staatsanwaltschaft Münster hat ein Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung eingestellt.

Eine Internetseite für Homosexuelle hatte Strafanzeige gegen die CM gestellt. Anlass war ein von der Parteivorsitzenden Adelgunde Mertensacker herausgebrachtes Flugblatt (s.u.), in dem es unter anderem heißt: „Homos haben mehr als sechs Millionen Aids-Tote zu verantworten, die sie ihrer widernatürlichen Lustbefriedigung geopfert haben.“ – Bei der sog. homosexuellen Liebe handle es sich um einen „egozentrischen Missbrauch des Partners“. Therapeutische Erfolge von Psychologen und Seelsorgern sowie Publikationen der „Ex-Gay-Bewegung“ seien ein Beleg dafür, daß Homosexualität “heilbar” sei.

Weiterlesen

Malzeichen und Chip – Kommt die totale Kontrolle?

Malzeichen_Chip
Die wohl brisantesten Themen der Christen sind das Endzeitgeschehen und die zwangsweise Unterwerfung aller unter die Herrschaft des Antichristen. Dieser will einen Welteinheitsstaat und eine Welteinheitskirche schaffen und über die ganze Welt Macht ausüben. Die Tatsache, dass, um so größer ein Reich wird, um so bessere Kontrollmechanismen gebraucht werden, damit dieses Reich auch nach dem Willen der zentralen Regierung läuft, ist in der Vergangenheit immer wieder bestätigt worden. So wird uns in der Bibel für die Endzeit ein perfektes Kontrollsystem vor Augen gestellt, welches der Antichrist zur totalen Überwachung gebraucht. Er verlangt die alleinige Anbetung, ansonsten wird man getötet. Für uns heute noch schwer vorstellbar.

Weiterlesen

Kommentar zu „Prism“: Watergate hoch zehn

US-Regierung-Telefone

Wie fänden Sie es, wenn jemand Ihr E-Mail-Passwort herausbekommen hätte? Oder Ihren Facebook-Account gehackt hätte? Es ist ein seltsames Gefühl, wenn jemand so in die Privatsphäre eindringt. Genau das – nur in millionenfacher Ausführung – ist passiert. Die amerikanische Regierung kann alle Ihre E-Mails lesen, Ihre Online-Fotos einsehen, Ihre Chats nachverfolgen und Ihre Skype-Gespräche mithören. Das steht seit letzter Woche fest.

Weiterlesen

Francis Schaeffer über den Wertewandel

Francis_Schaeffer“Allzuoft geschah es, dass Studenten der frühen sechziger Jahre, wenn sie ihre Eltern fragten, warum man sich ausbilden lassen solle, darauf – zwar nicht immer expressis verbis, aber doch recht verständlich – die Antwort erhielten: ‘Weil statistisch gesehen ein Akademiker ein höheres Jahreseinkommen hat.’ Und wenn sie dann fragten, weshalb man mehr verdienen solle, sagte man ihnen: ‘Damit du deine Kinder auf die Universität schicken kannst.’ Bei dieser Art von Antwort … hatte weder der Mensch noch die Ausbildung einen Sinn. …

Weiterlesen

Endzeitwahn?

Regen SonneRegen prasselte gegen die Scheibe. Es war dunkel draussen. Ein Mann stand am Fenster. Erwartungsvoll schaute er in die Nacht hinaus. Er dachte an die Wiederkunft seines Herrn Jesus Christus. Sein Herz brannte. Er glaubte fest daran, dass Jesus zu seinen Lebzeiten wiederkommen würde. Ja, er war ein Mann, der die Erscheinung des Herrn wirklich lieb hatte (2.Tim 4,8). Inzwischen hat sein Herr ihn geholt … auf natürlichem Weg, durch den Tod. Seitdem sind viele Jahre vergangen. Er hat ein Vermächtnis hinterlassen: Viele Bücher, Botschaften und Artikel über die Wiederkunft seines geliebten Herrn und Heilandes Jesus Christus. Doch bis heute ist der Herr nicht wiedergekommen.

Weiterlesen

Graf-Stuhlhofer, „Das Ende naht!“

Graf-Stuhlhofer EndePünktlich zum Weltuntergang der Maya-Anhänger (21.12.2012) drängt sich der passende Beitrag für die christliche Leserschaft förmlich auf:

„Das Ende naht!“ von Graf-Stuhlhofer ist ein schon etwas älteres Werk über die Irrtümer der damaligen – selbsternannten – Endzeitspezialisten unter christlicher Flagge. Leider, wie Schirrmacher in seinem Vorwort schreibt, gibt es kein aktuelles Buch zum Thema und so „muss Graf-Stuhlhofers Werk als Klassiker anhand älterer Beispiele die Warnung aufrecht erhalten, dass nicht jede Endzeitsicht ‚bibeltreu‘ ist, die sich auf die Bibel beruft.“

Weiterlesen

Görsch, Die Schatten der Nacht

Schatten der NachtDieses Buch ist ein persönliches Buch. Der Autor Carsten Görsch hat es für all jene geschrieben, die sich auf dem Weg nach Hause verirrt haben und die sich ängstigen, weil die Dunkelheit bald anbricht. Denn die Zeichen der Zeit lassen uns alle erkennen, dass große, umwälzende Ereignisse bevorstehen, die bereits ihre Schatten vorauswerfen. Diese Schatten machen uns Angst. Da müssen wir nicht erst nach Japan oder Libyen blicken. Dieses Buch wurde lange vor diesen Ereignissen fertiggestellt, womit bestätigt ist, dass die Dinge fest beschlossen sind und dass sie geschehen werden.

In seinem Vorwort schreibt der Autor: »Die Ausführungen in diesem Büchlein sind leicht zu lesen, aber schwer zu verdauen. Es sind zeitgenössische Informationen, die zu den Aussagen der Bibel in Bezug gesetzt werden. Sie eignen sich als Gute-Nacht-Geschichten. Man kann sie lesen bevor man schlafen geht. Mögen sie dir den Schlaf rauben, bis du Frieden gefunden hast.«

Weiterlesen

Zum alten und neuen Zeitgeist

Der Zeitgeist, wollen wir ihn so nennen, der nunmehr vorherrscht, steht, entgegen dem Wiederaufbau in den 50-ern und 60-gern des vorigen Jahrhunderts, oder gar früheren Epochen mit ihren Höhepunkten in geistiger, musikalischer und literarischer Hinsicht, heute einer großteils ignoranten und passiv eingestellten Bevölkerung und ihren marionettenhaften Regierungen gegenüber; einer Menschheit, die sich trotz allen technischen Fortschritts in jeder Hinsicht von früheren humanen Glanzleistungen erschreckend weit entfernt hat. Was heute die Gazetten und andere Medien füllt, wirkt nicht nur zweifelhaft und billig, sondern zum Teil sogar verrückt und unlogisch, wobei eine nahezu unheimliche Zensur für ein konsequentes Ausweichen vor wirklichen Problemen und vor allem vor der Wahrheit sorgt.

– Werner Fürstberger // distomos

Harold Camping – Endzeitprophet tut Buße

Judgment_Day_21_May_2011

Für seine falschen Vorhersagen des Weltuntergangs bittet der US-amerikanische Radioevangelist Harold Camping (Oakland/Kalifornien) jetzt um Vergebung.

Der 90-Jährige Harold Camping hatte in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder den „Jüngsten Tag“ angekündigt. Zuerst sollte es nach seiner Berechnung im Jahr 1994 stattfinden; dann datierte er den Weltuntergang und die Entrückung der Gläubigen auf den 21. Mai 2011. Schliesslich sagte er das Ereignis für den 21. Oktober 2011 voraus. Als die Termine ohne die angekündigten spektakulären Vorkommnisse verstrichen, erklärte er, die Ereignisse hätten „geistlich begonnen“.

Weiterlesen