Schlagwort-Archiv: Frau

Der Glaube der einfachen Frau aus Kanaan

Rembrandt-kanaan-Frau

Gedanken zu Matthäus 15,1-28

Jesus Christus wollte sich an einen einsamen Ort zurückziehen, aber mehr als 5000 Menschen folgten ihm und als sie Hunger bekamen, vermehrte er ein wenig Brot und Fisch. Nach dem Wunder sagte er den Jüngern, dass sie mit dem Schiff vorausfahren sollten. Jesus wollte wieder alleine sein, auf dem Berg. In der Nacht gab es einen Sturm und Jesus ging auf dem See zu ihnen und half seinen Jüngern. Der Sturm legte sich und die Jünger kamen sicher ans Land. Es strömten wieder viele Menschen herbei und Jesus machte alle Kranken gesund. Immer wieder suchte Jesus die Ruhe und die Einsamkeit. Jetzt war er wieder unter vielen Menschen.

Es kamen aber auch Schriftgelehrte und Pharisäer aus Jerusalem zu Jesus und klagten ihn an: „Warum übertreten deine Jünger die Überlieferung der Alten?“ Jesus fragt zurück: „Warum übertretet ihr das Gebot Gottes um eurer Überlieferung willen?“ Es war ein heftiger Wortwechsel, es ging um Macht. Wem sollen die Menschen folgen? Den Gelehrten aus dem Jerusalemer Tempel oder Jesus Christus? Wer hat Recht? Jesus erklärt nicht nur seine Lehre, sondern verurteilt auch die Überlieferung der Alten. Er nennt sie „Menschengebote“ im Gegensatz zum „Gebot Gottes“.

Weiterlesen

Der alte Mann und der Beschluss der lettischen Kirche

Evangelisch-lutherische_Kirche_Mālpils_Lettland

Für viel Wirbel sorgte im Juni 2016 ein Beschluss der lutherischen Kirche Lettlands. Die Synode beschloss, keine Frauen zum pastoralen Dienst zuzulassen. Seit der Einsetzung von Bischof Janis Vanags 1993 ist keine Frau mehr in diesen Dienst der Kirche berufen worden. Dabei stützt man sich auf die Anweisungen der Bibel. Das stieß in Westeuropa auf allgemein großen Protest. Viele Kirchenführer/innen meldeten sich zu Wort:

Weiterlesen

Wesen und Dienst der Frau in der Gemeinde

apple-15857_625

Was sagt die Heilige Schrift über Wesen und Dienst der Frau? Zunächst: In Christus ist „weder Mann noch Frau“ (Gal 3,28). Beide kommen von Gott (1. Kor 11,11 f.). Mann und Frau sind in Christus völlig gleichwertig. Die Erlösung durch Jesus Christus gilt beiden gleichermaßen. Im Blick auf die Liebe Gottes zu ihnen und die Verheißung der himmlischen Herrlichkeit gibt es keine Unterschiede. Zugleich gilt aber gemäss 1. Kor 11,3 und Eph 5,23 ff., dass „so wie Christus das Haupt der Gemeinde“ ist, der „Mann das Haupt der Frau“ ist. Das Hauptsein des Mannes im Hinblick auf die Frau bildet das Hauptsein Christi über seine Gemeinde ab. Dieses Verhältnis kann nicht umgekehrt werden, da es sich dabei um eine Schöpfungsordnung handelt, die im Wesen Gottes beruht, der uns gewiss „wie eine Mutter tröstet“ (Jes 66,13; ein Vergleich!), aber sich in seinem Wesen als „Vater“ und „Sohn“ offenbart (1. Joh 2,22!). Zugleich freilich ist Gott „Geist“ und steht über den Geschlechtern (Joh 4,24).

Weiterlesen

Der alte Mann und die Unterordnung

Bauarbeiterin

„Ihr Frauen, ordnet euch euren eigenen Männern unter als dem Herrn.“ Eph. 5,22

Der alte Mann hat erlebt, dass es besser ist, diesen Vers nicht zu lesen, wenn Frauen dabei sind. Das passt nicht mehr in die Zeit. Dieser Bibelvers provoziert geradezu Widerspruch. Wieso soll sich eine Frau unterordnen? Das war im Alten Testament üblich, das gilt heute nicht mehr. Der alte Mann bekam zu dem Thema viele kritische Fragen zu hören. Muss ich mich allem unterordnen, was mein Mann möchte? Betrifft Unterordnung nur verheiratete Frauen? Bedeutet Unterordnung, dass ich als Frau keine Meinung äußern darf? Müssen wir Frauen uns nach einem Bibelvers richten, den der als Frauenfeind berüchtigte Paulus verfasst hat? Warum hat Gott ein an und für sich gutes Buch wie die Bibel mit einem Vers wie diesem verpfuscht?

Weiterlesen