Schlagwort-Archiv: Prophetie

Die Neuapostolische Kirche – Brauchen wir neue Apostel?

Stammapostel-NAK

Diese um 1860 aus der katholisch-apostolischen Gemeinde hervorgegangene Sekte rühmt sich, die »wahre Kirche« zu sein. Sie nennt sich die »Vollendung des von Jesus und seinen Aposteln begonnenen Erlösungswerkes, die wiederaufgerichtete Urkirche Christi in der Endzeit«. Sie behauptet, den Menschen das volle Heil allein vermitteln zu können, weil nur sie Apostel hatte, ohne die niemand den Heiligen Geist bekommen könne.

Diese »Apostel« unter Führung eines »Stammapostels« stehend, seien »die einzige Brücke zu Gott«, wird gelehrt. Zu Taufe und Abendmahl hat sie ein drittes Sakrament hinzugefügt, die »Versiegelung«, angeblich »die höchste sakramentale Gnadentat, deren ein Mensch teilhaftig werden kann«. Mit diesem »Sakrament« will sie sogar in die Welt der Abgeschiedenen hineinwirken und Tote »versiegeln«.

Weiterlesen

Die Zeugen Jehovas – Falsche Propheten gehen um!

Jehovas Zeugen

Viele Christen werden durch die »Sekte« der »Jehovas Zeugen« bedrängt und dadurch verunsichert und beunruhigt. Diese Gruppierung nennt sich auch »Wachtturm«- oder »Neue-Welt-Gesellschaft«. Die Mitglieder dieser »Gesellschaft« gehen von Haus zu Haus und werben auf den Straßen, um Christen von ihrem Glauben an Jesus Christus abzubringen.

Weiterlesen

»Weltuntergang schon sechsmal vorausgesagt!«

Sturm-Wolken

Bei den Zeugen Jehovas können weder Gottvertrauen noch Menschenliebe gedeihen. Wer bei ihnen groß geworden ist, »befindet sich in einem Teufelskreis, aus dem er nicht mehr herauskommt«. Die Führungsriege veränderte willkürlich ihre Lehre so, wie es ihr gerade passe. Das berichtete ein früherer Angehöriger der Sekte, Günther Pape, in einem Vortrag in Stuttgart.

Pape hatte sich von den Zeugen Jehovas getrennt, nachdem er eine Zeitlang »Vollzeitmissionar« bei ihnen war. Pape ist in einer der Zeugen Jehovas Familie aufgewachsen. Sein Vater wurde im KZ wegen seines Glaubens umgebracht. Er berichtete, dass Weltuntergangs-Prophezeiungen eine große Rolle spielten. In diesem Jahrhundert sei schon sechsmal der Untergang der Welt vorausgesagt worden, zuletzt für 1975. Viele Gutgläubige hatten deshalb ihren Besitz verschenkt.

Weiterlesen

Achim Klein, Prophetische Auslegungen

Prophetische_AuslegungenEigene Erfahrung mit dem Lesen von Büchern und Schreiben von Beiträgen sowie andere Umstände bringen mich dazu, das eher unbekannte Buch „Prophetische Auslegungen“ näher zu betrachten und zu rezensieren. Die Gründe im Einzelnen sind komplex, betrachten wir es einfach als eine von Gott gegebene Aufgabe, die der Rezensent so gut er kann erfüllen möchte, auch wenn es ihm schwer fällt. Gute Gedanken seien vorangestellt, die Kritik im Anschluss bleibt eher allgemein gehalten in der Hoffnung, dem Leser damit im christlichen Sinne zu dienen.

Der Autor stellt sich im Vorwort als bibeltreuer Prediger vor, seine Ausführungen sind „aus Predigtmanuskripten und persönlichen Aufzeichnungen und Ausarbeitungen zusammengeführt“, auf Nachfrage bietet „Books on Demand“ einen gebundenen Ausdruck. Klein positioniert sich vorab theologisch, was das eine Lager erfreuen und das andere ärgern wird, ohne das Buch gewürdigt zu haben. Stellen wir uns dem Werk unvoreingenommen, ergeben sich folgende Punkte:

Weiterlesen

Endzeitwahn?

Regen SonneRegen prasselte gegen die Scheibe. Es war dunkel draussen. Ein Mann stand am Fenster. Erwartungsvoll schaute er in die Nacht hinaus. Er dachte an die Wiederkunft seines Herrn Jesus Christus. Sein Herz brannte. Er glaubte fest daran, dass Jesus zu seinen Lebzeiten wiederkommen würde. Ja, er war ein Mann, der die Erscheinung des Herrn wirklich lieb hatte (2.Tim 4,8). Inzwischen hat sein Herr ihn geholt … auf natürlichem Weg, durch den Tod. Seitdem sind viele Jahre vergangen. Er hat ein Vermächtnis hinterlassen: Viele Bücher, Botschaften und Artikel über die Wiederkunft seines geliebten Herrn und Heilandes Jesus Christus. Doch bis heute ist der Herr nicht wiedergekommen.

Weiterlesen

Prophetie gehört zur Heiligen Schrift

Prophetie hat auch einen praktischen Bezug, weil sie zur Schrift gehört. Betrachten wir einen Augenblick folgende Statistiken: Das Kommen des Messias als König (das wir Christen als Wiederkunft bezeichnen) wird 1845 Mal in der Bibel erwähnt. Im Alten Testament ist es in 17 Büchern das beherrschende Thema, während es im Neuen Testament in der Mehrzahl der Bücher erörtert wird und sich ein gesamtes Buch – die Offenbarung – ganz diesem Thema widmet. Die 318 Hinweise auf Christi Wiederkunft erscheinen bis auf drei Ausnahmen in jedem neutestamentlichen Buch.

Weiterlesen

Gottes Weg mit Israel – 12 Thesen

israel-flagge

1.) Gottes Wesen und Auserwählungshandeln

Gottes Wesen ist Liebe. Diese Liebe teilt sich mit. Die Dreieinigkeit Gottes ist Inbegriff der Liebe. Die drei göttlichen Personen lieben sich unendlich. Die ganze Schöpfung trägt die Spuren der göttlichen mitteilenden Liebe: Leben funktioniert durch Dienen und Weitergeben und Empfangen. So schenkt Gott auch sein Heil, indem er ein Volk beruft (Israel) und durch dieses eine Volk die ganze Menschheit segnen will und segnet.

Weiterlesen

Harold Camping – Endzeitprophet tut Buße

Judgment_Day_21_May_2011

Für seine falschen Vorhersagen des Weltuntergangs bittet der US-amerikanische Radioevangelist Harold Camping (Oakland/Kalifornien) jetzt um Vergebung.

Der 90-Jährige Harold Camping hatte in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder den „Jüngsten Tag“ angekündigt. Zuerst sollte es nach seiner Berechnung im Jahr 1994 stattfinden; dann datierte er den Weltuntergang und die Entrückung der Gläubigen auf den 21. Mai 2011. Schliesslich sagte er das Ereignis für den 21. Oktober 2011 voraus. Als die Termine ohne die angekündigten spektakulären Vorkommnisse verstrichen, erklärte er, die Ereignisse hätten „geistlich begonnen“.

Weiterlesen

Wie glaubwürdig ist Gottes Wort?

abraham

Bleibt Gottes Wort ewig bestehen? Provokativ stellt Ludwig Schneider den Leser der November Ausgabe von israel heute diese Frage. Unter den Artikel mit der Überschrift „Wie glaubwürdig ist Gottes Wort?“ listet er einige Bibelverse mit Gottes Verheißungen an das jüdische Volk. Der Leser wird aufgefordert anzukreuzen, ob das zitierte Wort für ihn heute noch gültig ist oder nicht.

Weiterlesen