Schlagwort-Archiv: Prostitution

Null Machos: Männer sagen NEIN zur Prostitution

blemished-paradise

Weil wir für sexuelle Freiheit sind, werden wir kein Freier sein!

Männer sagen NEIN zur Prostitution

Ist Prostitution ein «Mannsrecht»? Eine «Freiheit der Frauen»? Eine unausweichliche Realität um auf die «ununterdrückbaren Bedürfnisse» der Männer zu antworten?

NEIN! Schluss mit dieser Propaganda!

Wir, die Unterzeichner dieser Erklärung, Männer jeden Alters, jeder Herkunft, und aus allen materiellen Verhältnissen, lehnen es ab, unsere Sexualität durch bezahlte Beziehungen zu erleben. Für uns ist Sexualität vor allem eine menschliche Beziehung, die mit Gleichheit und Respekt des anderen, seiner Freiheit und seinem Verlangen einhergeht.

Wir laden Sie dazu ein, mit uns zu handeln und öffentlich zu sagen

Weiterlesen

„Deutschland ist Eldorado für Menschenhandel“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Tausende Mädchen werden jährlich in Europa versklavt und zur Prostitution gezwungen – auch in Deutschland. ARD-Reporter haben Frauen begleitet, die aus christlicher Nächstenliebe helfen. Sie fordern unter anderem ein Ende des Prostitutionsgesetzes.

Ioana aus Rumänien war 16 Jahre alt, als sie nach der Schule entführt, verprügelt und zur Prostitution gezwungen wurde. „Die Zuhälter ließen uns nie aus den Augen“, berichtet sie. „Sie haben gedroht, meine Mutter umzubringen, falls ich nicht mache, was sie sagen.“ Eine Polizistin, die an Ioanas Befreiung beteiligt war, erzählt: „Der Zuhälter hielt vier minderjährige Mädchen in seiner Wohnung fest. Er schlief mit seiner Freundin im Bett, eine 17-jährige Gefangene musste daneben auf dem Boden schlafen.“

Weiterlesen

Menschenhandel – die Rückkehr der Sklaverei

Not-for-sale

Im Rahmen der ersten öffentlichen Veranstaltung von MISSION FREEDOM sprach Prof. Dr. Thomas Schirrmacher zum Thema „Menschenhandel – die Rückkehr der Sklaverei“. Dabei wurde auch das neu erschienene, gleichnamige Buch vorgestellt.

Drei Dinge gelten „ganz unmittelbar als Verbrechen“, nämlich Vergewaltigung, Folter und Entführung. Kämen alle drei zusammen, „dann nennt man das Zwangsprostitution – und keinen interessiert es mehr“, so Schirrmacher. Es gebe keinen ertragreicheren Wirtschaftszweig der Welt als den Menschenhandel. Er zeichne sich aus durch „geringe Startkosten, unglaublich hohe Profite, starke und ständig wachsende Nachfrage, sehr geringes Risiko“ und anderes mehr. Menschenhandel sei einer der Hauptmotoren der Korruption weltweit, ja er sei die „Haupteinnahmequelle von Bürgerkriegsarmeen“.

Weiterlesen