Schlagwort-Archiv: Religion

Der alte Mann und das Reformationsjubiläum

500-jahre-reformation

Das Jahr 2017 ist dem Gedenken an die Reformation gewidmet. Vor 500 Jahren hat Martin Luther seine 95 Thesen bekannt gemacht. Das war ein Wendepunkt in der Geschichte. Martin Luther, Huldrych Zwingli und Johannes Calvin waren herausragende Persönlichkeiten ihrer Zeit. Durch ihr Wirken wurde das Wort Gottes wieder neu auf den Leuchter gestellt. Zur Reformation gehört zuerst und zuletzt die Bibel. „Allein Christus! Allein der Glaube! Allein die Schrift! Allein die Gnade!“ Zwingli schrieb 1523: „Die Heilige Schrift muss mein und aller Menschen Richter sein; es darf aber nicht der Mensch Richter über das Wort Gottes sein.“ Die Stärke der Reformatoren war ihre Treue zum Wort Gottes.

Der alte Mann stellt fest, dass das Jubiläum 2017 auf keinen Fall eine  Rückbesinnung auf die Werte der Reformation ist. Im Gegenteil: Die Evangelische Kirche hat ihr eigentliches Glaubensfundament verlassen. Sie hat ein anderes Fundament gelegt, das nicht zum Ziel führt. Der Mensch nimmt die Stelle Gottes ein. Die Kirche verdunkelt das Wort Gottes. Sie verändert das Evangelium. Die Werte, die man der Bibel verdankt, tritt sie mit Füßen.

Weiterlesen

Forneberg, Glauben alle Religionen an denselben Gott?

Forneberg_GlaubenWas ist Wahrheit? Welche Religion liegt richtig? Oder glauben am Ende doch alle an denselben Gott? Diesen Fragen geht der Autor angesichts der heute immer mehr um sich greifenden ökumenischen und interreligiösen Einheitsbestrebungen nach. Dazu hat er Lebenszeugnisse von 9 völlig unterschiedlichen Personen gesammelt. Allen gemeinsam ist die Tatsache, dass sie in den verschiedensten Kulten und Religionen trotz langem Suchen keine Erfüllung fanden, bis sie sich schließlich zum Gott der Bibel bekehrten und Jesus Christus ihr Leben übernahm.

Da ist ein Mann, der alles ausprobiert hatte. Sowohl Buddhismus, Hinduismus, Islam, die Lehren der Indianer oder Okkultismus. Alles brachte ihn weiter Richtung Abgrund. Da ist eine Frau, die von der Astrologie zum Glauben kam. Oder ein Mann, der meinte im Klosterleben Freiheit zu finden, dort aber genau das Gegenteil fand und den erst Jesus wirklich frei machte. Man liest Berichte von Menschen, die vom Hinduismus oder vom Islam zu Christus kamen und erhält interessante Einblicke in diese hoffnungslosen Religionen, in denen man keinen Frieden findet. Vor allem der Lebensweg einer jungen deutschen Frau, die einen Muslim heiratete und zum Islam konvertierte, ist sehr bewegend. Ein anderer Bericht steht unter der Überschrift „Vom Massai-Krieger zum Friedensrufer Gottes“.

Weiterlesen

Der Wille zur Macht

Der Antrieb, der zur Wahrsagerei, zum Kartenlegen, zum Handlinienlesen, zur magischen Besprechung führt, ist immer der Wille zur Macht, ist das Wissend-Sein-Wollen wie Gott. Der Mensch erzwingt sich seine Wünsche. Er durchbricht mit Gewalt die ihm von Gott gesetzten Schranken. Er erreicht vielleicht auch sein Ziel, verliert aber darüber das höchste Gut, dessen der Mensch fähig ist, die Gemeinschaft mit Gott.

– Prof. Dr. A. Köberle // Facebook

Jörg Zink: Alle Religionen beten zum gleichen Gott

joerg_zinkChristen, Juden und Muslime beten zum gleichen Gott, wie auch alle anderen Religionen. Davon ist Jörg Zink überzeugt. Der evangelische Pfarrer und Bestsellerautor (88) meint sogar, an dieser Gemeinsamkeit könne sich das Überleben der Menschheit entscheiden. In seinem Buch „Vom Geist des frühen Christentums“ ruft er die Christen zu mehr Zusammenarbeit mit den anderen Religionen auf.

Der 1922 geborene Zink, dessen rund 200 Bücher eine Gesamtauflage von 18 Millionen Exemplaren erreicht haben, kritisiert die Ahnungslosigkeit des modernen westlichen Menschen im Blick auf Gott und Religion. Die Religion des Abendländers sei „entschieden primitiver als die vermeintlich primitiven Stammesreligionen von Naturvölkern“. Seiner Ansicht nach hat selbst die Strenge der islamischen Botschaft und die religiöse Disziplin der Muslime „vermutlich mit Wahrheit mehr zu tun als die christliche, vor allem protestantische Schlamperei in Sachen des Glaubens“, fügte Zink hinzu.

Seine Aussagen bestätigt Jörg Zink in einem Interview:

Weiterlesen

Das Problem der Religionsvermischung

David-Sohn-Salomon

Aber der König Salomo liebte viele ausländische Frauen: die Tochter des Pharao und moabitische, ammonitische, edomitische, sidonische und hetitische aus solchen Völkern, von denen der HERR den Israeliten gesagt hatte: Geht nicht zu ihnen und lasst sie nicht zu euch kommen; sie werden gewiss eure Herzen ihren Göttern zuneigen. An diesen hing Salomo mit Liebe. Und er hatte siebenhundert Hauptfrauen und dreihundert Nebenfrauen; und seine Frauen verleiteten sein Herz.

– 1. Könige 11, Verse 1 bis 3

Weiterlesen

Handel mit Kinderleichen als “Glücksbringer”

BangkokEin aus Taiwan stammender Brite soll nach einem Bericht des Fernsehsenders Thai PBS am vergangenen Freitag in Bangkok festgenommen worden sein, weil er tote ungeborene Kinder als Glücksbringer verkauft haben soll.

Internetbenutzer hätten das Portal des 28-Jährigen entdeckt, über das er die skurillen “Glücksbringer” für umgerechnet 4.500 bis 5.000 Euro pro Kinderleiche angeboten habe. Im Hotelzimmer des Mannes sei die Polizei fündig geworden und habe einen Koffer mit Leichen im Alter zwischen zwei und acht Monaten aufgespürt. Sie sollen mit Blattgold bedeckt gewesen sein. Der Brite habe die toten Kinder von einem Landsmann abgekauft um sie weiterzuvermarkten.

Weiterlesen

Wie das Geschäft mit der Zukunft in den Ruin führt

Hellseherin_VillaretePhoto

Meistens ist es die Suche der Menschen nach einer Antwort auf ihre existentiellen Fragen nach Glück und Gesundheit. Auch Lebenskrisen machen sie anfällig für die Wahrsagerei. Wie viel Menschen bereit sind, in vermeintlich übernatürliche Fähigkeiten zu investieren, zeigte ein aktueller Beitrag der ZDF-Sendung „Mona Lisa“.

„Vor allem die Einsamkeit und die Krankheit haben mich da hinein geführt“, beschreibt Eva, eines der Opfer, die anonym bleiben möchte, ihre Gründe. Jahrelang hat sie auf die Macht der Sterne vertraut. Als sie nach gesundheitlichen Problemen und einer verpfuschten ärztlichen Behandlung in eine schwere Krise schlitterte, suchte sie nach dem Verlust von Arbeitsstelle und Freunden den Ausweg aus der Krise in der Astrologie.

Weiterlesen

Tochter misshandelt, weil sie Christin ist

so-mannliestkoran

Nurta Mohamed Farad gibt nicht auf. Trotz all der Schmerzen, die ihre Eltern ihr zufügen. Die 17-jährige Somalierin aus der Ortschaft Bardher (Region Gedo) ist Christin geworden. Dafür hat die junge Frau den Islam verlassen, was in ihrer ostafrikanischen Heimat Somalia als todeswürdiges Verbrechen gilt. Seit Mitte Mai wissen ihre muslimischen Eltern, dass Nurta Jesus Christus nachfolgt und eine Hausgemeinde besucht. Damit hat sie nach islamischem Verständnis die Ehre der Familie beschmutzt. Zunächst versuchten die Eltern, den neuen Glauben aus Nurta herauszuprügeln. Doch weil sie trotz der Schläge nicht zum Islam zurückkehren will, ketten ihre Eltern sie seit einem Monat tagsüber an einen Baum. Nachts ist sie in einem kleinen, dunklen Raum eingesperrt.
Weiterlesen

Total-Egal-Politik ist purer Unsinn

Zu behaupten, Deutschland sei ein Land, das allen gehöre und in dem Religion keine Rolle spiele, entspricht in keiner Weise der Realität und ist vor dem Hintergrund der Prägung Deutschlands durch das Christentum, das Judentum, der Aufklärung und der griechisch-römischen Philosophie purer Unsinn.

– Sven Volmering, Junge Union | ideaNews 04.05.2010