Schlagwort-Archiv: Scheidung

Vom Umgang mit (entstehenden) Ehekrisen

Ehe-Krise-Scheidung

Zwei Menschen, die heiraten, möchten eine harmonische Ehe. Sie wollen keinen Streit, keine Auseinandersetzungen, sie streben ein friedliches und partnerschaftliches Miteinander an. Sie unterschätzen, daß zur Ehe Schwierigkeiten, Probleme und Konflikte gehören, auch Krisen. Das griechische Wort Krise meint »Schwierigkeiten« und »Klemme«. Es beinhaltet auch die Begriffe: Höhepunkt, Wende und Entscheidungssituation.

Viele Menschen sehen in der Krise eine Sackgasse, eine Katastrophe. Das ist ein Irrtum. Krisen sind notwendig, lebensnotwendig. Krisen sind Lebens- und Reifungshilfen. Krisen sind Herausforderungen Gottes. Sie verhelfen zur Enttäuschung, zur Aufhebung der Täuschung. Die namhafte Analytikerin Heigl-Evers kann sogar formulieren: »Keine Krisen – keine Reifung.« Und wenn solche Klemmen und Schwierigkeiten vorliegen, was können Eheleute selbst tun? Ich möchte in einigen Punkten konkrete Schritte beschreiben, die den Partnern helfen – in der Verantwortung vor Gott – die Krisen zu meistern.

Weiterlesen

Hirtenamt und Lebenszeugnis

Eheringe

Zur Frage der Ehescheidung kirchlicher Amtsträger

1. Angesichts der unvermindert hohen Scheidungsrate in unserem Land gehört es zum Vorrecht der christlichen Gemeinde, den hohen Wert der Ehe als lebenslanges Treuebündnis zwischen Mann und Frau vorzuleben und zu bezeugen. Keine andere zwischenmenschliche Institution ist in der Lage, so viele Grunderfahrungen an gegenseitiger Fürsorge und gemeinsamer Krisenbewältigung sowie von Heimat, Treue und Geborgenheit zu vermitteln wie die Ehe. Christen wissen, daß sich in der Ehe das Treueverhältnis Christi zu seiner Gemeinde abbildet (Eph. 5,32). Dieses Wissen gibt ihnen Hoffnung und Kraft, auch in schwierigen Zeiten an ihrer Ehe festzuhalten, aber es überträgt ihnen auch Verantwortung, mit Gottes Hilfe ihre Ehen immer wieder zu stärken.

Weiterlesen