Schlagwort-Archiv: Zeltmacher

Der Beginn meiner Zeltmacher Mission

rainbow_vegetation

In den letzten Tagen hatte ich die Ruhe nachzudenken. Drei Wochen Pause von der Zeltmacher Arbeit wollte ich mir nehmen und mein Gebet war, als Christ in dieser Zeit auch einen Schritt weiterzukommen. Es brauchte nicht so lange, hier mein Ergebnis:

Kommentare, Proteste, Petitionen: Es ist alles gesagt!

Kennen Sie das auch? Sie bemühen sich um ein gutes Gespräch, tauschen Meinungen aus, wollen überzeugen und die Beziehung bzw. Freundschaft stärken oder zumindest doch aufrecht erhalten, es klappt aber irgendwie nicht und sie drehen sich ständig im Kreis einer nie enden wollenden Diskussion? Keine Einigkeit, keine Veränderung, schon gar kein Fortschritt und auch überhaupt keine Konsequenzen trotz ernster Themen und zahlreicher Argumente? Kennen Sie das, wenn Sie dann endlich einen Punkt machen möchten und denken:

„Es ist alles gesagt!“

Weiterlesen

Aus Sicht des Buchhändlers… – ein Interview

Wiedenester Buchmarkt

Ein Buchhändler beginnt (2010) mit seiner Liebe zum Buch. Nach drei Jahren scheint diese Liebe zu erkalten. Patrick Dankert von Dankert Consulting sprach mit Torben Danielzik von Zeltmacher über Bücher, ihren Preis, persönliche Erfahrungen, die Zukunft des Buches und über die Zukunft von Zeltmacher. (Update: Die beiden Webportale „Zeltmacher-Bücher“ und „Zeltmacher-Nachrichten“ wurden schließlich 2014 zu dieser einen Webseite „Zeltmacher“ zusammengefasst.)

Weiterlesen

Wie man mit Büchern (kein) Geld verdient

Bonhoeffer Auswahl Preis

So, auch das letzte Exemplar von Gremmels Bonhoeffer-Büchern ist schließlich verkauft. 6 Bände für sagenhafte 29,95 EUR. Ein gerechter Preis? Nun, es kommt auf den Zeitpunkt an. Nicht das Buch selbst und der Inhalt bestimmen heute den Preis, sondern sein Lebenslauf angefangen vom Druck bis zu seinem ‚Vergriffen‘ Status. Oft auch eine Leidensgeschichte nicht nur des Buches sondern auch seines Händlers, was dieser Beitrag vermitteln soll.

Weiterlesen

Das Ende meiner Zeltmacher Mission

Spenden_sammeln

Nein, nicht dieser Internetdienst ist gemeint sondern die Missionsarbeit vor Ort. Die folgenden Gedanken zu dessen Ende sind persönlich. Ich schreibe sie trotzdem, weil ich ein Tabu brechen will. Es geht ums Geld und zwar um jenes, das Christen geben sollten, damit es den Gemeinden besser geht, sie geistlich besser versorgt werden und missionarisch aktiver wirken können. Nicht irgendwo, sondern auf dem Missionsfeld Deutschland. Nicht andere, sondern wir Deutsche. Da ich nun acht Jahre lang meine Erfahrungen sammeln durfte denke ich, zum Thema beitragen zu können. Und vielleicht ist ja der Tag der Reformation ein ganz guter Zeitpunkt.

Weiterlesen

Im Gedenken an meine Schwiegermutter

SchwiegermutterNach langem Leiden wurde meine koreanische Schwiegermutter gestern († 02.05.2010) von unserem HERRN und Heiland Jesus Christus erlöst und aufgenommen. In großer Dankbarkeit gedenke ich ihr und werde sie niemals vergessen.

Vor etwa 12 Jahren (1998) las ich das Buch Koreas Beter, die Geschichte der koreanischen Erweckungsbewegung Anfang des 20. Jahrhunderts. Ich war beeindruckt und wollte gerne teilhaben an dieser Gnade.

Weiterlesen