Familie: Gott oder Kind im Zentrum?

Kind im Zentrum

Das Kind meint, die ganze Familie sei dazu da, es zufrieden und glücklich zu machen. Mutter, Vater und Geschwister gibt es nur, um seine Wünsche und Bedürfnisse zu erfüllen.

Gott im Zentrum

Das Kind versteht, dass der Mann das Haupt der Familie ist und die Frau sich ihrem Mann unterordnet. Die Beziehung der Eltern hat Vorrang. Sie ist dauerhaft und besteht zur Ehre Gottes. Kinder haben eine zweitrangige und zeitlich begrenzte Beziehung.

Eine gottzentrierte Familie ist eine Familie, die sich an 1. Mose 2,24 ausrichtet: »Darum (aufgrund von Heirat) wird der Mensch seinen Vater und seine Mutter verlassen und seiner Frau anhangen, dass sie zu einem Fleisch werden.« Dies ist vielleicht der wichtigste Vers der Bibel zum Thema Familie. Er wird in der Schrift noch drei Mal wiederholt. Und er wird auch am seltensten befolgt. Nahezu alle Ehe- und Familienprobleme können darauf zurückgeführt werden, dass die Eltern nicht verlassen wurden, man seinem Partner nicht anhängt oder man nicht ein Fleisch mit ihm geworden ist.

– Lou Priolo in „Rebellische Kinder“, S.21