Papyrus 46 (P46)

Papyrus 46

Der gesamte Papyrus P46 enthält die letzten acht Kapitel des Römerbriefs, den vollständigen Hebräerbrief, beinahe den gesamten 1. und 2. Korintherbrief, die vollständigen Briefe an die Epheser, Galater, Philipper und Kolosser sowie zwei Kapitel des 1. Briefs an die Thessalonicher. Sämtliche Blätter haben durch Alterung einige Zeilen an der Unterseite verloren. Im Bild zu sehen ist ein Blatt von P46 mit dem Text von 2. Korinther 11,33-12,9.

Roger Liebi verweist in seinem Vortrag auf den Koreaner Young Kyu Kim, der P46 auf 75-100 n.Chr. datiert. Seine These wurde in der Fachzeitschrift Biblica Magazine (Vol.69, No.2, 1988) veröffentlicht und anschließend stark kritisiert. Eine bibliographische Übersicht zum Thema bietet Edgar Ebojo auf seiner Webseite. Ebojo schrieb seine Dissertation über die Datierung von P46 und untersucht die jeweiligen Kriterien, welche das geschätzte Datum stützen sollen. Auch Min Seok Jang schreibt in seiner Dissertation, eine rein paläographische Beurteilung sei schwierig und zielt vorsichtig auf ein Zeitfenster von 75-200 n.Chr.

Liebi weist darauf hin, dass die Sammlung in Ägypten gefunden wurde („alexandrinischer Texttyp“). Paulus hatte den Brief aber nicht nach Ägypten geschrieben, sondern nach Italien, Griechenland und in die Türkei. Eine frühe Paulus-Sammlung in Äypten verdeutlicht die schnelle Verbreitung seiner Briefe. Zu sehen ist P46 heute im wesentlichen – auch online – in der „Chester Beatty Library“ in Dublin, Irland. Ein kleinerer Teil findet sich in der University of Michigan. Das Bild oben ist gemeinfrei, von Wikipedia.