Schlagwort-Archive: Ethik

Kommt der Atomkrieg?

Operation_Upshot-Knothole_-_Badger_001
Mindestens acht Staaten verfügen insgesamt über ca. 22.000 einsatzbereite Atomsprengköpfe. Damit könnte man die Menschheit mehr als zehn Mal endgültig auslöschen.“ – pm-magazin

Deutsche Waffen für die Welt

waffen

Deutschland ist der drittgrösste Exporteur von Kriegswaffen auf der ganzen Welt. Kein europäisches Land verdient mehr Geld an den zahlreichen Kriegen in der Welt als Deutschland. Die meisten deutschen Kriegswaffenexporte gehen in Länder, in denen die Menschenrechte nicht beachtet werden – vor allem an die arabischen Diktaturen.

Weiterlesen

Auf der Flucht in die Hölle

Flucht_Hoelle

Sie kommen aus Äthiopien, dem Sudan, aus Eritrea. Was sie suchen, ist ein besseres Leben – afrikanische Flüchtlinge, die durch das Wüstengebiet der Sinai-Halbinsel nach Israel einwandern wollen. Womit sie allerdings auf ihrem mühsamen Weg Richtung „Gelobtes Land“ konfrontiert werden, sind menschenverachtende Zustände. Sie werden entführt, misshandelt, vergewaltigt, ihnen werden Organe bei lebendigem Leib entfernt. Bis nach Israel gelangen sie oft gar nicht.

Weiterlesen

Der Auftrag des Menschen

Space-Shuttle

»Du hast ihn zum Herrn gemacht über deiner Hände Werk, alles hast du unter seine Füße getan: Schafe und Rinder allzumal, dazu auch die wilden Tiere, die Vögel unter dem Himmel und die Fische im Meer und alles, was die Meere durchzieht.« – Psalm 8:7-8

Auch hier fühlt man sich wieder deutlich an die Schöpfungsgeschichte erinnert: »Und Gott segnete die Menschen und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch untertan und herrschet über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über das Getier, das auf Erden kriecht.« – 1. Mose 1, 28

Der Mensch ist Statthalter Gottes in dieser Welt. Schafe, Rinder, wilde Tiere, Vögel, Fische – das ist der Herrschaftsbereich der damaligen Welt. Inzwischen hat sich das Gesichtsfeld des Menschen fast ins Uferlose geweitet. Schafe und Rinder – heute müssten wir sagen: Physik und Chemie, Medizin und Psychologie, Technik und Biochemie, Atom- und Astrophysik – alles hast du unter seine Füße getan.

Weiterlesen

Die «Kinder» von Tschernobyl

Tschernobyl

Am 26. April 1986 ereignete sich im sowjetischen Atomkraftwerk Tschernobyl der schwerste Unfall in der Geschichte der zivilen Nutzung der Atomenergie.

27 Jahre nach der Explosion des 4.Reaktorblockes im Kernkraftwerk Tschernobyl steht der Reaktor als bedrohliche Atomruine wie ein Mahnmal für Generationen inmitten einer riesigen Anlage, die einst der Stolz der damaligen Sowjetrepublik Ukraine war. Der beschädigte Sarkophag ist eine tickende Zeitbombe. Im Kernkraftwerk arbeiten heute 3470 Personen. Sie überwachen die Anlage und entsorgen die Brennstoffe aus den stillgelegten Reaktoren. Sie arbeiten unter Lebensgefahr.

Weiterlesen

Hiob war nie auf einer Loveparade

Loveparade_2010_Duisburg

Bei der Loveparade in Duisburg am 24. Juli 2010 gab es ein folgenschweres Unglück. Im Zugangsbereich der Veranstaltung kam es zu einem Gedränge unter den Besuchern, in dessen Folge 21 Besucher starben und 541 weitere verletzt wurden. Das Entsetzen war groß und die Suche nach einem Schuldigen lief auf Hochtouren. Eva Hermann prangerte die Unmoral an und verwies auf Gottes Gebote – war es eine Strafe Gottes?
Weiterlesen

Die Makro-Ungewissheit des Postmodernismus

Die Grunderfahrung des postmodernen Menschen ist die des Verlustes: Verlust von Gewissheit, Verlust von Ordnung, Verlust von Einheit, Verlust von Sicherheit. Möge uns diese Makro-Ungewissheit daran erinnern, dass wir Gott gehören, auf ihn hin geschaffen sind. Ein Herz, das weiß, wem es gehört, hält Fragen und Spannungen aus, kann warten. Was schrieb Bonhoeffer 1944 im Gefängnis? „Wer bin ich? Einsames Fragen treibt mit mir Spott. Wer ich auch bin, Du kennst mich, Dein bin ich, o Gott!“

– Ron Kubsch, Identitätsfindung in der Postmoderne

Zwangsabtreibung im siebten Monat

Feng_Jianmei

Feng Jianmei ist 23 Jahre alt. Neben ihr liegt ein 7 Monate alter Fötus – tot. Seit einigen Tagen verbreitet sich dieses Bild in ganz China und nun in der ganzen Welt. Es ist ein zutiefst erschütternder Anblick, dieses Bild bringt eine Abartigkeit, Grausamkeit und Unmenschlichkeit ans Tageslicht, das einem die Worte im Hals steckenbleiben lässt. Jianmei hat schon eine Tochter – aber ihr fehlen 5000€. Diese Kombination ist gefährlich in China.

Weiterlesen

Abtreibungsarzt Kermit Gosnell wegen Mordes verurteilt

Gosnell+Trial+Sketches5

Kermit Gosnell, Abtreibungsarzt aus Philadelphia, wurde gestern des Mordes in drei Fällen sowie der fahrlässigen Tötung einer Patientin schuldig gesprochen. Das Strafmaß wurde noch nicht festgelegt, die Staatsanwaltschaft hat die Todesstrafe beantragt.

Blutverschmierte Flure und Uringestank: Gosnell hatte jahrzehntelang ungehindert eine Abtreibungsklinik betrieben, in der unbeschreibliche Zustände geherrscht hatten. Aufgeflogen ist er im Februar 2010 mehr oder weniger zufällig nach einer Kontrolle wegen des Verdachtes unzulässiger Medikamentenabgabe, nachdem seine Klinik 17 Jahre lang überhaupt nicht behördlich kontrolliert worden war, obwohl es schon seit 1989 Beschwerden gab.

Weiterlesen

Bis 2011 etwa 8 Millionen Abtreibungen in Deutschland

Berlin, Buß- und Bettag, Marsch "Schutz des ungeborenen Lebens"

Was der Mensch sät, das wird er ernten. Die Deutschen haben seit 1974 etwa acht Millionen mal entschieden, ihren Nachwuchs schon im Mutterleib zu töten. Nun müssen sie sich sorgen, wie ihre Gesellschaft fortbestehen, wer in Zukunft ihre Rente bezahlen und wie wirtschaftliches Wachstum ohne kaufende Menschen funktionieren soll. Die Gesellschaft überaltert und Deutschland schafft sich ab – mit oder ohne Migration.

Weiterlesen

Kiworr, Abtreibung in Deutschland

Kiworr_Abtreibung„Weltweit werden in jedem einzelnen Jahr fast ebenso viele Menschen abgetrieben, wie durch den 2. Weltkrieg insgesamt an Menschen starben.“ – Dr. Michael Kiworr

Das vorliegende Buch ist eine kritische Darstellung der Situation, eine Zusammenstellung der weiterhin gültigen Argumente gegen einen Schwangerschaftsabbruch, sowie eine kurze praktische Anleitung, was man tun kann und wie man betroffene Frauen unterstützen kann. Autor ist der Oberarzt der Gynäkologie Dr. Michael Kiworr. Der Verlag schreibt zur Info:

Ist ein ungeborenes Kind durch die aktuelle Gesetzgebung adäquat geschützt oder ist der Mutterleib ein rechtsfreier Ort? Wann beginnt menschliches Leben, und ab wann steht ihm welcher „Wert“ und welcher Schutz zu? Was sind die Folgen der derzeitigen Gesetzgebung und Praxis bezüglich der Durchführung von Abtreibungen?

Weiterlesen