Schlagwort-Archive: Katholizismus

Der Papst und Jesus im Vergleich

Crown_Jesus_Pope
1. JESUS CHRISTUS lebte bescheiden. Prunksucht und Prachtentfaltung lagen ihm fern. „Er hatte keine Gestalt und keine Pracht.“ (Jes 53,2) Petrus – angeblich der „erste Papst“ – war arm: Er sagte einem Bittsteller: „Silber und Gold habe ich nicht!“ (Apg 3,6)

2. JESUS hat nie klerikale Kostüme getragen. Er trug eine zu seiner Zeit allgemein übliche und einfache Kleidung (Mt 11,8). Stattdessen warnte er vor Leuten in besonderen Gewändern: „Hütet euch vor den Schriftgelehrten, die in langen Gewändern umhergehen.“ (Mk 12,38; Lk 20,46)

3. JESUS sprach verständlich. Er redete einfach und klar. Jedes Kind konnte ihn verstehen. Er benutzte weder Latein, noch theologische Phrasen, und so staunte man sehr: „Denn er lehrte sie wie einer, der Vollmacht hat, und nicht wie die Schriftgelehrten.“ (Mk 1,22)

Weiterlesen

Friedensgebet in Assisi am 27. Oktober 2011

World-Day-of-Prayer-for-Peace_Assisi_2011

Papst Benedikt XVI. lädt die Religionen zum Friedensgebet nach Assisi ein

Zur allgemeinen Überraschung hatte Papst Benedikt zu einem neuen Friedensgebet der Religionen in Assisi eingeladen. Damit greift er eine Initiative seines Vorgängers Johannes Paul auf, als deren Kritiker der heutige Papst eigentlich immer gegolten hatte. Die großen Religionen könnten „ein wichtiger Faktor der Einheit und der Friedens für die Menschheitsfamilie“ sein, meinte Benedikt XVI. bei seinem Angelusgebet zur Begründung von Assisi II. Im folgenden die Bilder, ein Kommentar und ein Bibelvers zum Vorfall.

Weiterlesen

Vatikan glaubt an Allah

vatikan_muslime„Without ignoring or downplaying our differences as Christians and Muslims, we can and therefore should look to what unites us, namely, belief in the one God, the provident Creator and universal Judge who at the end of time will deal with each person according to his or her actions. We are all called to commit ourselves totally to him and to obey his sacred will.“ – Vatican to the Muslim World, Nov 2007

„Wir sollten auf das blicken, was uns vereint, den Glauben an den einen Gott.“ Das antwortete Kardinal Bertone, Außenminister im Vatikan, im Namen des Papstes dem Prinzen in Amman, Jordanien. Zuvor hatten sich etwa 140 muslimische Führer in einem Schreiben an den Papst gewandt und zu einem interreligiösen Dialog eingeladen. Die Korrespondenz ist aus dem Jahr 2007 und wurde nun bei Wikileaks veröffentlicht.

Damit bestätigt der Kardinal die katholische Lehre, wie sie im Katechismus unter Paragraph 841 zu finden ist: „Die Heilsabsicht umfaßt aber auch die, welche den Schöpfer anerkennen, unter ihnen besonders die Muslime.“ Ausdruck findet der Synkretismus zum Beispiel im Friedensgebet der Religionen in der italienischen Stadt Assisi. Nachdem die Treffen bisher in den Jahren 1986 und 2002 auf Einladung von Papst Johannes Paul II. stattfanden, hat der Papst im Jahr 2011 wieder dazu eingeladen.

Weiterlesen

Wie entstand die katholische Kirche?

Petersdom

Wie entstand überhaupt die katholische Kirche? Das Wort „Katholisch“ kommt in der Bibel nicht vor, so muss die katholische Kirche außerhalb der Bibel entstanden sein. Das griechische Wort „katholikos“ bezeichnet einen Herrschaftsbereich, in dem Steuern eingehoben werden können, sagt Eusebius (Eusebios HE VII 10,5). 410 n. Chr. wurde es als Gebiet gebraucht von einem Patriarchen von Antiochia für den Bischof von Seleukeia in Babylonien, weil der Patriarch nicht überall hin konnte.

Weiterlesen

Rom, der Papst und die Europäische Union

Rom_vatikan

„Liebe Freunde,

Der Vatikan war die mächtigste Institution Europas, und obgleich sein Einfluss zur Zeit der Reformation einen Niedergang erlebte, hat er in den letzten beiden Jahrhunderten einen erstaunlichen Wiederaufstieg erfahren. Die protestantischen Nationen Europas, die sich in Religion, Politik und Wirtschaft von der totalitären römischen Kirche gelöst hatten, scheinen blind zu ihrem alten Joch zurückzukehren.

Weiterlesen

Warum wir nicht katholisch werden

TheurerHerr Andreas Theurer! Ihr Entschluss in die katholische Kirche zu wechseln und Ihr Buch „Warum werden wir nicht katholisch?“, macht mich als ehemaliger katholischer Priester betroffen und veranlasst mich, Ihnen in Brüderlichkeit zu schreiben.

Es ist bereits Band 2 „Von Rom zu Christus – Katholische Priester finden die Wahrheit“ herausgegeben worden, im dem neuerdings 25 ehemalige katholische Priester den Weg aus der katholischen Kirche beschreiben und dabei frohen Herzens Gott danken, dass sie das Evangelium der Errettung in Jesus Christus gefunden haben.

Auch ich war 23 Jahre lang als katholischer Priester eifrig tätig, weil ich darin Gott dienen wollte. Aber mir wurden die Augen geöffnet, welcher Götzendienst dort geschieht, indem ich Hesekiel las. Schon in 5. Mose ermahnt der Herrn:

Weiterlesen

Katholischer Jugendkatechismus Youcat verbreitet Irrlehren

youcat-and-pope

Im neuen katholischen Jugendkatechismus ‚Youcat‘ werden ungeachtet der aktuellen ökumenischen Entwicklungen die traditionellen katholischen Irrlehren verbreitet. Das Buch basiert auf dem Katechismus der Katholischen Kirche von 1992 und auf dem Kompendium des Katechismus aus dem Jahre 2005. In 300 Seiten werden 527 Fragen beantwortet und dem Jugendlichen so der katholische Glaube nahegebracht.

Weiterlesen