Schlagwort-Archive: Kirche

Theologengeschwätz

Theologengeschwaetz

Denn das weiß ich, dass nach meinem Abschied reißende Wölfe zu euch kommen, die die Herde nicht verschonen werden. Auch aus eurer Mitte werden Männer aufstehen, die Verkehrtes lehren, um die Jünger an sich zu ziehen.

– Apostelgeschichte 20, 29.30

Gesagt ist gesagt! Was alles so geredet wird.

Weiterlesen

Rühle, Landeskirche ohne Gott

Landeskirche-ohne-Gott-Wolfgang-RuehleDer Autor dieses Buches ist seit seinem 22sten Lebensjahr bekennender Lutheraner und regelmäßiger Kirchgänger. Er arbeitete viele Jahre in verschiedenen Leitungsgremien auf Gemeinde- und Kirchenbezirksebene der Sächsischen Landeskirche mit, litt dabei aber vermehrt unter den bibelfeindlichen Entwicklungen dieser Institution. Im Gegensatz zu den meisten gläubigen Kirchenmitgliedern ertrug er diesen Zustand aber nicht in der Stille, sondern führte eine intensive Auseinandersetzung mit den verantwortlichen Pfarrern und Gremien. Diese nannte er „Kirchenkampf“ und dokumentierte alles sorgfältig. Heute gehört er zur SELK („Selbständige Evangelisch Lutherische Kirche“) in Dresden.

Wolfgang Rühle zeigt in diesem Buch auf, wie es um die evangelische Kirche in Sachsen steht. Seine Beobachtungen finden sich, unter Berücksichtigung regionaler Unterschiede, in ähnlicher oft noch verstärkter Form im gesamten deutschen Raum und decken sich mit denen vieler Christen, die das Wort Gottes ernst nehmen.

Weiterlesen

Was aber wird die Kirche morgen wissen?

„Heute wissen wir“, heißt es frohgemut in der „Orientierungshilfe“. Da erhebt sich die Frage: Was aber wird die EKD morgen wissen? Lohnt es sich, die Schrift ernst zu nehmen, wenn sie doch nur der Schaum dieser Tage sein kann, der aktuelle Irrtum? Morgen wird die EKD ganz andere Tollheiten für Wissen ausgeben. Vielleicht die „responsive Polygamie“ oder die „verantwortliche Mensch-Tier-Partnerschaft“, bis dass ein neuer Nervenreiz sie scheide?

Ein Bündnis acht verschiedener bekenntnistreuer evangelischer Gruppen erklärte prompt seinen Widerstand: „Christen sollen bei der Bibel und den reformatorischen Bekenntnissen bleiben und nicht Irrwegen der EKD folgen.“

– Alexander Kissler in Cicero

Lebenszeugnis: Mein Weg in der Kirche

KircheSeit ich denken kann habe ich eine Verbindung zur Kirche. Ich wurde als Baby getauft und besuchte neben den Kinderangeboten der LKG (Sonntagsschule, Kinderbibelkreis) auch die Christenlehre. Nach 2 Jahren Konfi-Unterricht wurde ich im Mai 1995 in Lugau konfirmiert. Den Tag meiner Bekehrung kann ich nicht nennen, aber in dieser Zeit sagte ich bewusst JA zu Jesus.

Neben unseren Jugendkreis, den ich seit 1994 besuchte, ging ich auch in die Junge Gemeinde der Kirche. Ich brachte mich auch dort mit ein, indem ich z.B. Artikel für die JG-Zeitung schrieb. Ich nahm an Sportveranstaltungen der Ephorie teil, sang viele Jahre im Kirchenchor, versah ehrenamtliche Aufgaben und ging regelmäßig in den Gottesdienst. Sogar ein 2- Wochen-Praktikum im Pfarramt absolvierte ich.

Weiterlesen

„Homosexuelle werden das Reich Gottes nicht ererben“

Krone

Was predigen die Pfarrer am 29. Juli 2012 über 1.Kor 6,9f: „Homosexuelle werden das Reich Gottes nicht ererben“?

Regulärer Predigttext am 29. Juli 2012, dem achten Sonntag nach Trinitatis, ist 1.Kor 6,9-14.18-20. Vers 9f lautet in der Lutherbibel: „Weder Unzüchtige noch Götzendiener, Ehebrecher, Lustknaben, Knabenschänder, Diebe, Geizige, Trunkenbolde, Lästerer oder Räuber werden das Reich Gottes ererben.“ Die Übersetzung Luthers ist insofern ungenau, als es statt „Lustknaben“ „Weichlinge“ (malakoi) heißen muss, statt „Knabenschänder“ „homosexuelle Männer“ (arsenokoitai; Männer, die mit Männern den Koitus vollziehen). Der Neutestamentler Eckhard J. Schnabel schreibt in seinem Korinther-Kommentar dazu (Brockhaus Wuppertal 2006, 319f):

Weiterlesen

Lesbische Pfarrerin bekommt ein Kind

wolf_eli_bredehorst_marlis_pr_mgepa_torstenstecher_455_12

Eine ungewöhnliche Schwangerschaft bewegt die Öffentlichkeit. Eine lesbische Pfarrerin, die mit einer Politikerin eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingegangen ist, bekommt in vier Monaten ein Kind. Es handelt sich um Eli Wolf, Leiterin des Frauenzentrums der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Die 46-Jährige ist seit 2002 mit der Staatssekretärin im nordrhein-westfälischen Ministerium für Gesundheit und Emanzipation, Marlis Bredehorst, verpartnert.

Weiterlesen

Schamanin referiert in Evangelischer Akademie

kalff_andrea_pr12Der Schamanismus als „Urreligion der Menschheit“ steht im Mittelpunkt eines Seminars, das vom 11. bis 13. Mai in der Evangelischen Akademie der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck in Hofgeismar (Nordhessen) stattfindet.

Zur Gottesdienstzeit am Sonntag hat die Akademie einen Lehrgang mit dem Titel „Götter – Geister – Menschen, Schamanische Praktiken für den Alltag“ angesetzt. Referentin ist die Deutsche Andrea Kalff (Haiku/Hawaii), die 2006 in Südkorea als erste Nicht-Koreanerin zur Schamanin geweiht worden war. Wie sie im Internet schreibt, war ihr katholischer Glauben nach dem Tod ihres Bruders und einer Krebsdiagnose bei ihr selbst ins Wanken geraten. Eine neue spirituelle Welt habe sich ihr nach der Teilnahme an einem Schamanenkongress in Österreich erschlossen. Seit ihrem Initiationsritual sagt sie von sich: „Ich bin ein Werkzeug der Geister.“ Sie reise durch die Welt, „um Menschen in schwierigen Lebenssituationen, psychischen wie physischen Krankheiten zu helfen und zu unterstützen“.

Weiterlesen

Luther und die Juden

luther_judenEine nahezu überall nachzulesende, aber kaum nachgeprüfte Behauptung ist eine (dem „späten“) Luther angelastete antijüdische Haltung. Ich empfehle dringend, diese Meinung nicht bedenkenlos zu übernehmen. (Wir machen das zu Recht ja auch nicht bei vielen anderen politisch korrekten „wissenschaftlichen Erkenntnissen“ wie Evolutionshypothesen, Klimakatastrophe, Historisch-kritischer Umgang mit der Bibel u.v.a.).

Man sollte aufhorchen, dass eine jüdische Wissenschaftlerin, Eva Berndt, Berlin, (vermutlich korrekt) belegt hat, dass der Vorwurf des Antijudaismus gegen Luther auf Fälschung zurückgeht und zu Unrecht besteht.

Weiterlesen