Jesus allein – Wilhelm Busch und die Kraft des Evangeliums

Jesus alleinDiese DVD zeigt erstmalig eine als Lebensbild produzierte Dokumentation des bekannten Essener (Jugend)pastors Wilhelm Busch, dessen Hauptthema immer JESUS war. Er hinterließ bei vielen Menschen tiefe Segensspuren, auch bei mir.

Ausführlich kommen ihm nahestehende Personen zu Wort, darunter Friedrich Hänssler, Wolfgang Bühne, Konrad Eißler und Ulrich Parzany. Sie schildern Wilhelm Busch als feurigen Prediger und Evangelist, aber auch als Mensch, der nicht glorifiziert wird. Zu theologischen Streitfragen äußerte sich Busch recht selten, wenn dann aber biblisch klar. Ihm lag vor allem die Errettung verlorener Menschen auf dem Herzen. Er redete nicht um den heißen Brei herum, sondern gab in aller Deutlichkeit und Retterliebe das Evangelium weiter. Dabei verschwieg auch nicht, dass man ohne Jesus Christus auf ewig verloren geht. Diesen heiligen Ernst konnte man immer wieder in seinem Reden heraushören.

Aber auch sein Einsatz im Weigle-Haus unter jugendlichen Jungs wird beleuchtet. Man holte die jungen Leute von der Straße und gab ihnen sowohl geistlich, als auch im sozialen Bereich Hilfestellung. Jeden Sonntag kamen hunderte Jugendliche. Man vermittelte ihnen Werte und bot ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm, indem zusammen spielte, sportlich aktiv war und sang. Die Reihenfolge war aber klar: Zuerst das geistliche Wohl, danach das soziale Engagement. Heute ist es vielerorts so, dass diese Gewichtung gekippt ist.

Die Dokumentation ist empfehlenswert und man wünscht sich auch heute mehr solcher hingegebenen vollmächtigen Werkzeuge des Herrn. Die DVD enthält Originalbild- und Tonaufnahmen. Als Bonusmaterial findet man u.a. eine komplette Predigt Buschs.

Sebastian Gruner (Erlbach-Kirchberg)