Schlagwort-Archive: Hölle

Der Glaube an Gut und Böse

Seit langer Zeit hoffe ich nicht mehr auf positive Veränderungen, die durch Revolutionen bewirkt werden könnten. Ich habe überhaupt kaum noch Hoffnungen, was die Zukunft der Menschheit angeht. Ich frage mich, ob die Apokalypse nicht schon morgen anbricht… Die Raserei, in der die Menschen sich gegenseitig abschlachten, ist vielleicht ein Anzeichen für eine in kurzer Zeit bevorstehende kollektive Selbstvernichtung … All das, was sich gegenwärtig abspielt, hat übrigens Johannes in der Apokalypse sehr klar vorausgesagt. Die Ideologien, so unterschiedlich sie sein mögen, setzen alle unterschwellig die selbstmörderischen Impulse in uns frei. Man denkt – bewußt – ‘Paradies’, unbewußt aber installiert man ‘die Hölle’ auf Erden…

Weiterlesen

Satanisch inspirierte Rockmusik

Dornen

Viele denken, satanisch inspirierte Rockmusik – mit all ihren Gotteslästerungen und dem Hass gegen das Christentum – sei eine Randerscheinung oder existiere nur im Untergrund. Auch ich dachte so, bis ich zu recherchieren begann. Mit zunehmender Erschütterung stellte ich fest, dass Deutschland geradezu von gewaltverherrlichender und antichristlicher Musik überflutet wird. … Leider komme ich nicht umhin, Ihnen einige Beispiele dieser „Musik“ beschreiben zu müssen:

Weiterlesen

Strategie gegen das Christentum

Alice-bailey

Vielleicht habt ihr bereits von Alice Bailey gehört, bekannt als die „Mutter“ der New-Age-Bewegung. Sie publizierte zahlreiche Bücher mit okkulten Inhalten. Im Jahr 1950 schrieb sie, unter der Inspiration eines dämonischen Geistes, ihr Buch: „Der Plan“. Sie sagte selbst, dass ihr jedes Wort diktiert worden sei. Das erklärte Ziel: Die Welt – und vorrangig Europa und Amerika – vom Christentum zu befreien. Hier die wichtigsten 10 Punkte ihrer Strategie:

Weiterlesen

Radikal zu Ende gedacht – C.S. Lewis

Chemical_weapon

Unbequem und radikal in seiner Frage nach der Wahrheit ist Lewis etwa, wenn er im Oktober 1939 vor Studenten die Frage untersucht, ob der Krieg das größte aller Übel ist. Im Laufe der Untersuchung, „Was wir Menschen im Krieg fürchten“, spricht er auch über die Angst des Menschen vor dem Krieg:

Weiterlesen

Spruch auf dem Grabstein

»Noch eine kleine Zeit, dann ist´s gewonnen,
dann ist der ganze Streit in nichts zerronnen.
Dann darf ich laben mich an Lebensbächen
und ewig, ewiglich mit Jesus sprechen.«

– Sören Kierkegaards selbstgewählte Grabinschrift

Zur Beerdigung: «Der Nächste, bitte!»

Grab_NaechsteWährend einer Beerdigung wurde den Trauergästen ein Handzettel mit folgendem Inhalt gegeben: «Freust du dich über Blumen? – Dein Grab wird voll davon sein.» «Der Nächste, bitte! – Bist du der Nächste?» «Heute Trauergast – morgen Gastgeber?» «Liegst womöglich du bei der nächsten Trauerfeier im Mittelpunkt?»

Makaber, nicht wahr? Rabenschwarzer britischer Humor oder einfach nur geschmacklos? Der eine mag schmunzeln, vielleicht sogar lachen; der andere ist einfach nur entsetzt. Aber gehen wir doch einmal ganz nüchtern an diese ernste Angelegenheit heran.

Anstatt sich «totzulachen» oder uns über diese Pietätlosigkeit aufzuregen, sollten wir uns vielmehr über das Leben, wie auch über den Tod, Gedanken machen. Wir sollten so darauf reagieren, wie es der Schreiber des Römerbriefes getan hat: «Ich elender Mensch! Wer wird mich retten von diesem Leibe des Todes?» (Röm 7,24).

Weiterlesen

Wir rufen die Letzten zu Jesus

Wir rufen die Letzten zu Jesus
solange die Gnade noch währt
solange die Sonne noch scheint
und Liebe den Sünder begehrt.

Wir rufen die Letzten zu Jesus
und tragen die Botschaft ins Land
Es drängt uns die Liebe des Christus
Er hat uns als Boten gesandt.

Weiterlesen